Welche Sim Karte USA im Florida-Urlaub?

„Früher war alles besser“

Nicht besser aber einfacher, zumindest mit Blick auf das Thema Mobilfunk auf Reisen. Wenn ich gar an meinen ersten Malediven-Urlaub zurückdenke, da gab es schlicht kein Netz auf den Touristeninseln. Und generell war man im Urlaub mal froh, nicht erreichbar zu sein. Wenn man dann schon sein Handy dabei hatte lag es meist im Hotel-Safe.

Prepaidkarte im USA-Urlaub

Einfaches Handy

Später mit einem Nokia- oder Motorola-„Knochen“ hat man dann mal telefoniert oder mal eine SMS verschickt. Das war alles herrlich unkompliziert. Als der Drang nach Erreichbarkeit vor einigen Jahren dann zunahm, habe ich für die USA Urlaube „Cellion“ für mich entdeckt.

Cellion ist ein deutscher Anbieter, welcher Gesprächsminuten eines amerikanischen Carriers weiterverkauft. Das gute an Cellion ist, dass keine Grundgebühr anfällt. Man kann also bedenkenlos vor dem Urlaub bei Cellion eine oder auch mehrere SIM-Karten bestellen und bezahlt am Ende nur die verbrauchten Einheiten. Das ist einfach und lohnt sich für alle, die vielleicht 2-3 Telefonate – evtl. auch untereinander – führen wollen. Man sollte sich aber bewusst sein, dass man sich so zwar die Grundgebühr spart, die Gesprächseinheiten aber vergleichsweise teuer sind. Auch das mobile Internet ist mit € 29,- für 100 MB im Vergleich mit anderen Lösungen deutlich teurer.

Der eigene deutsche Tarif ist – speziell mit Blick auf die Nutzung von mobilem Internet – meist aber auch keine gute Idee. Lasst euch nicht von den diversen „Reiseversprechen“ der Mobilfunkanbieter verleiten. Die gelten meist nur in Europa. Im Rest der Welt sind die Preise meist wesentlich höher. Hier gilt es, sich im Vorfeld selbst zu informieren.

In den großen Ballungsräumen in den gesamten USA hat man meist mit allen Mobilfunkprovidern eine gute Versorgung. In New York bin ich mit T-Mobile sehr gut gefahren. In den überwiegend ländlicheren Regionen Floridas scheint AT&T die Nase leicht vorne zu haben. So lauten zumindest diverse Berichte im Forum.

Sim Karte USA

Smartphones

Für Urlauber, die mit ihrem Smartphone in Florida Urlaub machen, empfehle ich als Sim Karte USA 2 AT&T Reseller. Red Pocket und H2O. Bei beiden gibt es verschiedene Pläne (das sind die Tarife) mit teils unlimitierten Gesprächsminuten und SMS sowie unterschiedlichen Flatrates. Bei manchen Plänen sind auch internationale Anrufe (auch nach Deutschland) inbegriffen.

Bei meinem nächsten Aufenthalt werde ich mich für H2O entscheiden. Hier gibt es im Gegensatz zu Red Pocket selbst beim 30$ Tarif schon volle Surfgeschwindigkeit und selbst die Gesprächsminuten und SMS scheinen international (in 50 Länder) unlimitiert zu sein. Beim 60$ Tarif von H2O wird nach 2,5 GB Highspeed die Geschwindigkeit gedrosselt und es gibt eine Datenflat. Bei den kleineren Tarifen gibt es keine Flat, d.h. nach dem Verbrauch des Datenvolumens ist Schluss. Bei Red Pocket handelt es sich auch um richtige Flats, sprich nach dem Verbrauch des Highspeed-Volumens verringert sich lediglich die Surfgeschwindigkeit.

Oder Ihr genießt einfach Euren Urlaub und schaltet das Smartphone mal aus… In den meisten Ferienhäusern steht euch WLAN zur Verfügung. Wer nicht 24/7 online sein muss kommt vielleicht auch so über den Urlaub.

Aktuelles Update Sim Karte USA:

Am 17.08.2015 habe ich den folgenden Blogpost entdeckt der das Thema noch etwas mehr vertieft, umfassender und aktueller ist als mein Artikel. Alle Vodafone Kunden in den RED Tarifen können sich scheinbar nun über eine tolle Option freuen bei der das Datenvolumen aus dem eigenen Vertrag jetzt auch in den USA und Kanada verbraucht werden kann. Zusätzlich erhält man pro Tag 500 Freiminuten und 500 FreiSMS. Die Option Easy Travel muss dafür gebucht werden, das geht Tage-, Wochen- oder Monatsweise (28 Tage) zu Kosten von 5,99 / 14,99 / 39,99.

1 Comment

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen