Was ist die USA green card lottery ?

Die USA green card lottery kann Dein Weg zur Greencard sein. Die Greencard ist eine unbefristete Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung für die USA. Sie ist nötig wenn man sich länger in den USA aufhalten und dort angestellt arbeiten möchte. Allerdings ist es nicht ganz einfach an eine solche Greencard zu kommen.

USA green card lotteryEine Greencard kannst du nicht so einfach beantragen. Auch nicht mit Wartezeit. Es gibt aber verschieden Möglichkeiten, auf die ich weiter unten noch eingehe. Viele spielen allerdings in der USA green card lottery mit. Die USA verlosen jedes Jahr 55.000 Stück. Davon gehen 5.000 Stück an ausgewählte Länder des NACARA Programms. Der Artikel auf Wikipedia hierzu ist ebenfalls sehr umfangreich.

USA Green Card Lottery

Die Teilnahme an der usa green card lottery ist generell kostenlos und kann hier jeder selber durchführen. Die Form muss stimmen, was in besonderem Maße auch für die Fotos gilt. (Allerdings gibt es auch hier eine Validierungshilfe die einem sagt ob das hochgeladene Foto passt). Auf der Seite des Amerikanischen Konsulates findet man Infos dazu und Anleitungen. Wer sich nicht sicher ist und das ganze lieber Profis anvertraut kann sich auch an „The Americandream“ wenden.

GreenCard USA GreenCard-Lotterie und USA-Visa. Wir beraten mit staatlicher Lizenz!

Es gibt aber noch verschiedene andere Wege sich für eine zu qualifizieren:

  • Wenn man z.B. einen Beruf ausübt der in den USA besonders gefragt ist z.B. als Arzt oder Krankenpfleger hat man sehr gute Chancen. Krankenpfleger /-Schwestern genießen ein sehr hohes Ansehen in den USA und verdienen deutlich besser als in Deutschland. Eine RN (Registerd Nurse=staatl. anerkannt in etwa) verdient bis zu US$ 60,- pro Stunde. So kann man ein L-Visum erhalten welches man nach 2 Jahren verlängern und nach weiteren 2-4 Jahren in eine Greencard wandeln lassen kann.
  • Spitzensportler / Künstler (Promis) bekommen bei entsprechendem Nachweis ebenfalls ohne Probleme eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung
  • Man kann US$ 500.000 für eine gemeinnützige Organisation zur Verfügung stellen (Wenn die die Kohle verballern, ist sie aber weg, sonst gehört sie einem theoretisch weiterhin) und erhält sofort eine Greencard.
  • Man heiratet eine Amerikanerin / Amerikaner
  • Man findet ein Unternehmen das einen über ein L1-Visum rüberschickt. Dafür muss dann nachgewiesen werden das man ein Spezialist ist (Also das den Job nicht ein Amerikaner machen kann, bzw. sich keiner dafür finden lässt)
  • Man gründet hier ein Unternehmen und entsendet sich später selbst als Manager via L1-Visum (Als Manager ist man ja nicht ersetzbar ;-))
  • Alle anderen brauchen einen Dritten, der berechtigt ist, eine Einwanderungspetition zu stellen, als einen Ehepartner oder Familienangehörigen ersten Grades mit USSTaBü.

Die meisten versuchen es aber mit einem E1 oder E2 Visum. Damit kann man sich in Amerika Selbständig machen. Man muss nachweisen das man nicht nur selber davon leben kann, sondern auch Arbeitsplätze in den USA schafft.(Das wird üblicherweise erstmals nach 2 Jahren kontrolliert)

Das E Visum kann man (wie die anderen auch) beim Amerikanischen Konsulat in Berlin oder Frankfurt beantragen. Dafür benötigt man einen ausgearbeiteten Businessplan mit Nachweis über die Finanzierung (Eine exakte Summe gibt es nicht) allerdings werden ca. 100.000 US$ oft genannt und als Anhaltspunkt genommen. Für manches Business reichen vielleicht auch 70-80T US$, für größere Projekte benötigt man ggfs. mehr Startkapital.

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen